Outdoorcycling

 

 

Outdoor!!!
Ich zähle darunter alle Aktivitäten mit dem Fahrrad, wie es auch immer genannt wird, in der freien Natur. Da gibt es doch viele Fahrräder oder Karren, die sich dazu zählen möchten. Ich bin ein klassischer Vertreter des Outdoorsports. Vielleicht ist das ein kleiner Unterschied zum Radler, der Sport auf dem Rad. Hier wird es schon mal interessanter, denn die Jungs auf den Rennrädern verfolgen allesamt, mit Ausnahme der E-Rennradfahrer, das Training auf ordentlichen Wegen oder Straßen um es auch mal mit einem Profi aufnehmen zu können. Also Sport um sich zu vergleichen und Gesund zu halten. Also Outdoor auf Straßen und guten Radwegen.
MTB. Diese Radsportart bietet auf feinem Gelände die Möglichkeit die Natur zu genießen, sich und das Rad zu beherrschen und sich friedlich gegen die pure Natur zu behaupten. Das sind ehere Gedanken, vereint mit einem unbändigen Willen.
Und dann wollen Leute mit solch abartigen Geräten wie E-MTB oder E-Rennrad den ehrlichen Sportlern zeigen was sie können, ist ja eher pfeifig oder luschig. Es wir ja kaum ein Memmenbikefahrer Sport betreiben, eher mit terroristischen Attacken, Schaden an der Natur betreibten. Wir werden intensiv darauf achten, dass sich solcherart Tun in unserer Natur nicht durchsetzen wird.
Was können wir noch beobachten? Die Luschen fahren auch noch ohne Helme, Schutzhandschuhe und Anderem und rücksichtslos.
Vielleicht haben die auch noch Kinder? Haben Mama und Papa mal darüber nachgedacht, was aus dem Kind wird, wenn es allein bleiben mus? Es ist Grauenhaft, dieser Gedanke.
Outdoorcycling 2018 und 2019
Das Program „Outdoorcycling 2018-2019“.
Wir haben dann 60 min für abenteuerliche Touren! Und mir sind noch nicht die Ideen für neue unbekannte Strecken ausgegangen.

Ab 2018 gilt für uns die Streckenklassifikation!?
Der Wind woher der auch kommt, ist zusätzlich.
1 entspricht: bei 30 km Strecke, ca 50 Höhenmeter: sehr leicht!  Wie im Flachland,
2 entspricht: bei  30 km Strecke, ca. 100 Höhenmeter: leicht!  Keine Anstrengung zu erwarten
3 entspricht: bei 30 km Strecke, ca. 150 Höhenmeter: relativ leicht!  Auch hier ist das Rollen noch bequem
4 entspricht: bei 30 km Strecke, ca. 300 Höhenmeter: relativ anstrengend!  Wenn man weiss was relativ ist
5 entspricht: bei 30 km Strecke in unserem Gebirge mit etwa 500 Höhenmeter: anstrengender!  Auch das geht noch zu bewältigen.
Wenn Ihr euch die Touren bei GPSies.com anschaut, so sind immer auch die Höhenmeter grafisch dargestellt. Ich sage mal so, bei TRIXI, 120 km und 1700 Hm, da ist quälen am Kammloch angesagt, die nächsten Abfahrten entschädigen sofort. Man sieht, es geht zur Sache aber alles ist relativ.
Zur Angabe Höhenmeter: Die Angaben kumulieren sich aus allen, bei der Tour geleisteten Steigungen und Abfahrten. Demzufolge wenig Aussagefähigkeit, eher ein Anhaltswert.

 Die Ziele: Ins Isergebirge, zum Quitzdorfer oder die Böhmischen Schweiz.Wann? Samstag Ende Juni
Tafelfichte und Iser
Für alle Biker des Sportclub Zittau, welche an dem Sonnabend den 30.06.2018 frei haben, startet die Tour um 9 Uhr vom Parkplatz am SportClub Zittau. Ich würde mich freuen, mit Euch zur Tafelfichte und zum Iser zu „radeln“. Eine Hatz wird es nicht, es sind ja einige Höhenmeter zu überwinden. Mitnehmen: von Vorteil sind Kronen, 2 Liter CO2 freie Iso-Getränke und etwas für den Magen. Die Tour wird einen Zeitlimit von wenigstens 8 h benötigen.

Schreibe einen Kommentar